Verfasst von: hasepuppy | 24. Februar 2011

Der Sohn von Thilo Sarrazin bezieht Hartz IV

Es liest sich wirklich wie ein Witz, aber es scheint wahr zu sein, was jetzt in der Zeitung „Die BUNTE“ und anschliessend in der „TAZ“ und auch im „Focus“ zu lesen ist: Der Sohn vom Berliner Ex-Finanzsenator und Ex-Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin, Richard Sarrazin, bekommt Alg2 und fühlt sich nach eigener Aussage noch gut dabei. Ich will jetzt nicht darüber dikutieren, ob der 30-Jährige zu faul zum Arbeiten ist  oder ob er durch Eigenverschulden arbeitslos wurde – nein! Mir geht es um die Doppelzüngigkeit seines Vaters und seiner Thesen, obwohl die Verhältnisse in seiner eigenen Familie ganz klar dagegen sprechen:

Auch Kinder der selbsternannten Elite können in den Genuss von Hartz IV kommen und das schneller als es denen lieb ist!

Herr Thilo Sarrazin sollte lieber mal vor seiner eigenen Haustüre kehren, anstatt am laufenden Band Ausländer und Hartz IV-Empfänger zu verhöhnen!

Carpe Diem!

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: