Verfasst von: hasepuppy | 2. Mai 2011

US-Kommando hat einen Toten erschossen?

Was habe ich heute Morgen gelacht: Ein US-Kommando soll Osama bin Laden erschossen haben! Bin wen? Ja genau! Den bin Laden! Warum ich gelacht habe? Nun – ich weiss ja nicht, wen sie da erschossen haben wollen, aber Osama bin Laden war es sicherlich nicht! Der ist nämlich schon seit dem 16.12.2001 tot! Gestorben in Afghanistan angeblich an den Folgen seines Nierenleidens, wie seine Gefährten seitdem behaupten. Die Amis haben also einen Toten erschossen? Mal ganz davon abgesehen – US-Präsident Obama soll den Tod bestätigt haben. Wie kann er das? Er war doch nicht dabei!

Die frühere pakistanische Premierministerin Benazir Bhutto hat über seinen damaligen Tod Bescheid gewusst und hat es öffentlich gegenüber Al-Jazeera am 02.11.2007 bekannt gegeben. Der Dank dafür war dann ihre Ermordung durch die CIA! Aber auch andere hochrangige Politiker aus Pakistan und anderswo, hochrangige CIA-Mitarbeiter und auch etliche Medien haben es seitdem immer wieder bestätigt.

Wer sich genauer darüber informieren möchte, sollte bei „Alles Schall und Rauch“ vorbeischauen. Freeman hat da vor 4 Jahren alles wunderbar zusammengetragen. Doch Vorsicht: Es handelt sich hier augenscheinlich um eine Seite, dessen Eigner unter vorgehaltener Hand u. a. rechtsextreme Interessen vertrtitt. Guckst Du hier: http://www.esowatch.com/. Das heisst aber nicht, dass dort alle Informationen komplett falsch sind. Man muss nur differenzieren können.

Meine Meinung ist Folgende: Die USA haben gemerkt, dass zu viele Menschen inzwischen die Wahrheit kennen und sie ihnen keine Angst mehr machen können. Kaum jemand glaubt noch an einen Terrorismus a la Bin Laden, zumal die Ereignisse um 9/11 mittlerweile als False Flag Operation entlarvt worden sind. Zahlreiche Filme haben auch mit öffentlicher Ausstrahlung dazu beigetragen, dass der offiziellen Darstellung nicht mehr geglaubt wird. Den USA ist somit ein Feindbild abhanden gekommen. Also hat man einen Schlusstrich unter diese ganze Affäre gezogen und eine Erschiessung inszeniert. Den Leichnam hat man dann ganz schnell im Meer versenkt, damit keiner nachprüfen kann, wer der Tote wirklich ist. Angeblich sei man damit einer islamischen Tradition nachgekommen, nach der man Tote innerhalb von 24 Stunden bestatten müsste. Na ja! Wer’s glaubt?

Carpe Diem!

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: